Herzlich Willkommen Ihr Peter Kremer
Herzlich WillkommenIhr Peter Kremer

Gar nicht amtlich... Die kleine Kaffee-Kolumne

Gladenbach, 26. Oktober 2017           im Amtsblatt ab 16. November 2017

 

Am 23. Nov. keine Veröffentlichung

 

Zur Erläuterung: Der Text muss immer schon 1 Woche vor der Veröffentlichung im Verlag vorliegen. Daher dieser zeitliche Verzug. Ich bitte um Entschuldigung wenn dadurch manchmal der aktuelle Bezug fehlt.

Guten Morgen liebe Gladenbacherinnen, und Gladenbacher. Ich sitze gerade bei einer guten Tasse Kaffee...

 

... und mache mir so ein paar Gedanken.

 

Ganz schön turbelent, die sonst so tristen, dunklen, und kalten Novembertage. 2 Themen beherrschen jedoch gerade die Gladenbacher ganz intensiv und erhitzen ein wenig die Gemüter: Zum einen die Probeaufbauten der Autoscooter-Bewerber für den Kirschenmarkt 2018 und zum anderen der Antrag der beiden Vereine Gladenbacher Sport Club (GSC 1919) und Turnverein (TV 08) Gladenbach auf Erlass von Forderungen aus einem in 2012 gewährten, nach 5 Jahren rückzahlbaren Vorschuss. Beides wird intensiv in Gladenbach und besonders in den sozialen Netzwerken diskutiert.

 

Natürlich kann ich das Kopfschütteln einiger Gladenbacher Bürger verstehen, die sich fragen: Muss das denn wirklich sein mit dem Probeaufbau der Autoscooter? Hätte man das nicht auch mit vertraglichen Regelungen und einer Konventionalstrafe besser hinkriegen können? Ich kann nur sagen und bitte da auch um Verständnis: Wer alle Hinter- und Beweggründe kennen würde, der wäre zu keinem anderen Entschluss gekommen. Auch der Generalpächter, der für das ordnungsgemäße Aufstellen der Fahrgeschäfte verantwortlich zeichnet, hatte anfangs seine Skepsis geäußert, später aber durchaus dieses Verfahren begrüßt. Was nützt es, eine schriftliche Versicherung zu haben, der Scooter passe dahin, auch unter Androhung und Zahlung einer Konventionalstrafe wenn dann der Scooter doch nicht passt und nicht gefahren werden kann? Ein nur zum Teil aufgebauter Autoscooter, der nicht in Betrieb genommen werden darf? Genau eine solche Situation stand dieses Jahr ganz kurz bevor!  "Haben die im Rathaus denn keine Zollstöcke oder Maßbänder"? "Da gibt es doch Programme die so etwas visualisieren können!" So oder ähnlich wären dann sicher die bissigen Kommentare gewesen. Auf die von den Schaustellern gemachten Maßangaben kann (und darf!) man sich nicht verlassen. Das sei "branchenüblich", so mussten wir bei den letzten Gerichtsverfahren erkennen. Da könnte ich Geschichten erzählen. Ich will aber kein Öl ins Feuer gießen. Wenn Sie das jetzt lesen, dann ist aber auch alles schon wieder fast vorbei.  
Übrigens wird das Wochenmarktgeschehen nicht beeinflusst, der Donnerstag ist ausgespart.

 

Bezüglich des Antrags auf Erlass der Forderungen aus einer Vereinbarung über einen nach 5 Jahren zurück zu zahlenden Vorschuss (Beschluss der Stadtverordnetenversammlung (Stvv) aus September 2012) der beiden Vereine GSC und TV Gladenbach geht es ebenfalls "heiß" her. In 2012 hatten die beiden Vereine den Beschluss der Stvv noch anerkannt. Den Beschluss "begrüßt" zu haben, das ist anders. Aber man konnte zumindest seitens des TV damit leben. Nun wollten beide Vereine mit dem Antrag von August diesen Jahres den Erlass dieser nun nach 5 Jahren fällig gewordenen Rückzahlung an die Stadt Gladenbach erbitten. Ich denke, dass die Wortwahl des öffentlichen Aufrufs zur Kundgebung am Tag der Stvv (November-Sitzung) in den sozialen Netzwerken wie z.B. facebook mehr als unglücklich seitens des TV war. Ich kann eine vor 5 Jahren vereinbarte Rückzahlung an die Stadt Gladenbach nicht öffentlich als "Abzocke" bezeichnen. Unter Abzocke habe ich ein anderes Verständnis. Mehr möchte ich aber dazu nicht sagen. Wir müssen hier letztendlich eine vernünftige Lösung finden, wir müssen miteinander reden. Mit gegenseitigen Vorwürfen kommen wir da sicherlich nicht weiter sondern verhärten eher die Fronten.

So, das war's zunächst einmal, die Tasse ist auch leer.

Ich wünsche Ihnen eine gute Woche und vor allem: Bleiben Sie gesund. Der nächste Kirschenmarkt kommt bestimmt ;-)

 

Allerherzlichst

Peter Kremer

Ihr Bürgermeister

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Peter Kremer, Gladenbach 2017