Der Ritt
Der Ritt
Herzlich Willkommen...
Herzlich Willkommen...

Stichwahl in Gladenbach am 22. November

Am 22. November 2020 wird die entscheidende Wahl, die Stichwahl, zum Bürgermeister für die Zeit vom 01.02.2021 - 31.01.2027 stattfinden. Und egal, wer zum Bürgermeister gewählt wird, es wird für den kommenden Bürgermeister keine einfache Zeit werden. Die finanziellen Voraussetzungen für die Zeit während und nach Corona werden sehr, sehr schwierig werden. Und im Bereich der Kindertagesstätten und der Feuerwehr werden erhebliche Anstrengungen - baulich und besonders aber auch finanziell - notwendig sein.

 

In jedem Falle aber gilt:

 

Gerne würde ich auch in Zukunft Ihr Bürgermeister sein.

 

Schon jetzt möchte ich mich aber mal bei Ihnen bedanken: Ich habe neben - teilweise auch berechtigter Kritik - aber auch sehr, sehr viel Zustimmung und Verständnis durch Sie erfahren dürfen, was einfach nur gut tut. Ich kann es natürlich nicht jedem recht machen. Das dürfte auch jedem bewusst sein. Worüber sich der Eine freut, darüber ist vielleicht der Andere sauer. Und eine 100%ige Zufriedenheit wird es nie geben. Auch über meine Person nicht. Auch ich habe meine Ecken und Kanten und auch Fehler. Wer ist schon fehlerfrei....

Natürlich kann man sagen (so Stimmen bei Facebook): "Die Hälfte der Wähler hat mich nicht gewählt (genau genommen 64 Stimmen mehr als die Hälfte) und war wohl deshalb nicht zufrieden mit mir. Das sollte dem Amtsinhaber doch zu denken geben". Ja, das gibt es mir. Auf der anderen Seite kann man aber auch aus dem Ergebnis des 01. Nov.  interpretieren, dass mehr als dreiviertel der Wähler dem Zweitplatzierten keine bessere Amtsführung zutrauen. Also alles eine Sache der Betrachtung. Am Abend des 22. November wissen wir mehr.

 

Ich werde aber nicht in eine "Schlammschlacht" gegen meinen jetzigen Mitbewerber einsteigen. Ich finde es aber sehr verwunderlich, dass jemand, der bisher nicht mit/in einer einzigen Sekunde in der Kommunalpolitik Gladenbachs tätig war, so viele Sachen in Gladenbach glaubt ändern zu können. Oder zu dürfen. Oder überhaupt Einfuss darauf zu haben. Ich hoffe die Bürgerinnen und Bürger durchschauen die Aussagen und Versprechungen.

Ein kleines Video zur bevorstehenden Bürgermeister-Stichwahl am

22. November 2020.

 

Liebe Gladenbacherinnen, liebe Gladenbacher.

Ich habe in meinem Wahlprogramm bewusst keine Luftschlösser gebaut. Ich habe jedoch Ziele formuliert, die wir aber nur gemeinsam erreichen können. Ihnen allen dürfte  sicherlich klar sein, dass bei geringeren Einnahmen (durch z.B. durch versprochene Steuersenkungen) und gleichzeitig höheren Ausgaben (Abschaffung Straßenbeiträge - aber wer bezahlt dann die Straßensanierungen??, kostenlose KiTa-Plätze - aber wer zahlt das dortige Defizit zwischen Einnahmen und Ausgaben??) etwas nicht passen kann. Das wäre ungefähr so, Sie verzichten auf Teile Ihres Einkommens von Ihrem Arbeitgeber und fahren dafür doppelt so häufig in den Urlaub. Klappt das? Ist das finanzbar? Ist das machbar? Der Verstand wird ganz klar "nein" sagen.  Und Dinge zu fordern, auf die der Bürgermeister, ja, noch nicht mal die rechtlich höher gestellte Stadtverordnetenversammlung, überhaupt keinen Einfluss hat (wie z.B. Senkung der Kreisumlage), das zeugt von wenig Sachkenntnis. Aber damit mag's genug sein: Sie entscheiden am 22. November über Ihre Stadt. Mit Ihrer Stimme. Mit Ihrer Wahl!

Zur Stichwahl am 22. November 2020:

 

Von den ursprünglich 4 Kandidaten sind 2 übrig geblieben. Neben meiner Person ist das auch noch Herr Wolfgram. Wir sind beide aus der Kernstadt und beide parteilos. 

 

Für mich persönlich kann ich sagen, dass ich nun bereits seit April 1999, also schon über 20 Jahre, kommunalpolitisch tätig bin. Davon 6 Jahre hauptamtlich als Bürgermeister dieser schönen Stadt. In dieser Zeit habe ich natürlich viel gelernt, viele Zusammenhänge erkannt, die man als "Außenstehender" so gar nicht ergründen kann. All diese Vorkenntnisse sind unheimlich wichtig, um eine Stadt wie Gladenbach auch lenken zu können. Als kompletter Quereinsteiger, der vorher noch keine kommunalpolitischen Erfahrungen sammeln konnte, eine solche hauptamtliche Position anzustreben, das ist schon sehr mutig... 

 

 

Ich werbe hiermit erneut um Ihr Vertrauen - zunächst für die kommenden 6 Jahre!

 

Kein Manko? Natürlich nicht. Auch ich bin nicht fehlerfrei - wer kann das schon von sich sagen?Wahrscheinlich ist eines meiner "Defizite", dass ich zu wenig vor den Taten kommunziere. Ich mache eben einfach. Manchen zu schnell. Und das ist natürlich auch dem Einen oder Anderen ein Dorn im Auge. Ich will aber gerne versuchen, das in den kommenden Jahren abzustellen, wenn ich von Ihnen gewählt werden sollte. Ich werde mich bemühen. Versprochen.

Wer steht am 22.11 noch zur Wahl?

Diese Kandidaten stehen zur Wahl (von links): Peter Kremer (parteilos), und R.Wolfgram (parteilos)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Peter Kremer, Gladenbach 2020